Gott oder Göttin des Katzenschlafs,
kostende Gottheit die in dem dunkeln
Mund reife Augen-Beeren zerdrückt,
süßgewordnen Schauns Traubensaft,
ewiges Licht in der Krypta des Gaumens.

Rainer Maria Rilke

Schmetterlinge im Bauch

Er auf der Suche nach Ablenkung - blättert in einer einsamen Stunde in seinem Telefonbüchlein. Dabei werden Erinnerungen wach und verflossene Liebschaften wieder lebendig - und das im wahrsten Sinne des Wortes!
Sie - in der Gestalt seiner ehemaligen Geliebten - entführt ihn auf eine Reise in die Vergangenheit. Die Suche nach der einzig wahren Liebe beginnt... irgendwo muss sie doch gewesen sein?
Besungen wird das weite Land der zwischenmenschlichen Beziehungen mit den schönsten Musical- und Operettenmelodien. Mit großem Gefühl und dem nötigen Augenzwinkern präsentieren Eva Reinold und Dan Chamandy Highlights u. a. von George Gershwin, Cole Porter, Frederick Loewe und Franz Lehàr.

Die Handlung:

Ein Mann (gespielt von Dan Chamandy), der gerade von seiner Freundin verlassen wurde, sitzt alleine zu Hause und denkt über seine bisherigen Liebschaften nach. Dabei werden Erinnerungen wach. Durch einen Zauber oder nur in seinem Traum (die Interpretation wird dem Publikum überlassen) erscheinen seine verflossenen Geliebten. Eva Reinold spielt diese vier Liebschaften, die sich charakterlich recht stark unterscheiden, jeweils in anderen Kostümen bzw. mit anderen Accessoires.
Am Ende kommt seine aktuelle Freundin zurück, nur um ihre Sachen zu holen und er geläutert durch diese harte Nacht, bittet sie zu bleiben...

Baby it's cold outside...

...aber drinnen, Baby, erwärmt Dir das Trio Schmetterlinge das Herz!

Ein freches, frisches und doch besinnliches musikalisch - literarisches Potpourri präsentiert von Petra Giacalone, Eva Reinold und Dan Chamandy.

Neben wahren Weihnachtsliedklassikern finden sich in dem Programm auch Raritäten. Neben berührenden Geschichten über Weihnachten erwarten euch auch humorvolle Texte, die die Weihnachtszeit aufs Korn nehmen ohne sie ihres Glanzes zu berauben. Vergesst den Weihnachtstress für einen Abend und reist mit den Schmetterlingen quer durch die verschiedensten Kulturkreise Richtung Weihnachten!

Tango Argentino

Aufgrund des großen Erfolgs und der zahlreichen Nachfrage nach den Tangointerpretationen aus dem Projekt Tango Klassik gestaltete Petra Giacalone ein Programm, das sich ausschließlich dem Tango Argentino widmet.

Lesen Sie hier, was die Presse dazu sagt!

Tango Klassik

Tangos in klassischer Sextettbesetzung aus disparatesten Genres - argentinische Originale von Pugliese, Gardel, Troilo, di Sarli & Piazzolla im Kontrastprogramm zu Strawinski & Ginastera garantieren eine spannende Zeitreise durch die erotischste aller Musiken!
Mit Tanzeinlage.
Ensemble: Streichquartett, Klavier und Gitarre

Die schönste Filmmusik

Pandoras Box präsentiert berühmte Musikstücke der letzten 60 Jahre Filmgeschichte. Hits aus Herr der Ringe, Braveheart, Psycho, Schindlers Liste

Ensemble: Klavier, Flöte, Violine, Cello, zwei Sänger

Sounds of America

Das Projekt entstand im Jahr 2007. Mit dem gegründetem Visionary Art Symphonic Orchestra wurde das Programm mit nord- und lateinamerikanischer Musik in der Wiener Urania dargeboten und mit viel Erfolg aufgenommen.

Eine musikalische Reise durch Nord- und Südamerika, interpretiert vom Orchester, mit Gesang und Tanzeinlagen.